Hautpflege bei Männern: So geht’s

Mann vor dem Spiegel mit Cremestreifen im Gesicht

Der Unterschied von Männer- zu Frauenhaut ist nicht so groß, wie viele annehmen würden. Sie unterscheidet sich am Körper und im Gesicht nicht wesentlich in ihren Ansprüchen. Jedoch ist das „Pflegeverhalten“ der Männer sehr unterschiedlich. Während manche Männer eher praktisch veranlagt sind, gehen Frauen häufig mehr ins Detail. Die gesamte Kosmetikindustrie ist hauptsächlich auf die Pflege der Frau ausgerichtet. Einige Brands haben sich nun auch auf Männerpflege spezialisiert. Die Inhaltsstoffe der Männerpflegeprodukte ähneln sich jedoch selten sehr stark. Der Duft ist oft maskuliner gewählt und das Design von Behälter und Verpackung ebenfalls. Untersuchungen von verschiedenen Kosmetikkonzernen haben jedoch ergeben, dass Männer gerne zu hochwertigen Produkten für Frauen greifen und Männerkosmetik häufig meiden.

BEAUTÉ OMAR zeigt dir, wobei es bei der Hautpflege bei Männern ankommt und worauf du besonders achtgeben solltest.

Bedürfnisse erkennen: Unterschiede von Männer- zur Frauenhaut

Pflegeprodukte für den Mann sollten auf die besonderen Bedürfnisse der Herren eingehen:

  • Die Haut unterliegt mit dem Bartwuchs einer regelmäßigen Rasur. Der Vorgang führt zu Abtragung der oberflächlichen trockenen Hautschüppchen. Die Haut ist somit vulnerabler.
  • Durch die Rasur ist die Haut anfälliger für Mikroverletzungen, die mit Entzündungen einhergehen können.
  • Männerhaut ist exponierter für Umweltbelastungen.
  • Aufgrund der Struktur und Belastung der Haut benötigt diese deutlich mehr Feuchtigkeit, die in die Tiefe gehen sollte.
  • Im Gesicht neigen die Herren nicht selten zu einer etwas öligeren Haut und größeren Poren.
  • Herren haben meistens trockenere Haut als Frauen, vor allem an den Beinen und Unterschenkeln entstehen solche Hautstellen.
  • Im Dekolleté des Mannes kann sich durch die Trockenheit oftmals Akne bilden.

Frauen hingegen benötigen einen Mix aus Feuchtigkeit und Fett, da ihre Haut gerade ab 40 plus zu Trockenheit und Feuchtigkeitsmangel auch in den tieferen Hautschichten neigt.

hautpflege bei Männern: Mann mit Gesichtsmaske

Kosmetik für Männer: Welche Pflegeprodukte braucht die Haut?

Für den Körper beinhalten Pflegeprodukte für Männer andere Inhaltsstoffe als spezielle Gesichtsprodukte. Insbesondere Urea eignet sich bestens für den Körper, denn der Wirkstoff hilft, die trockenen Hautschüppchen abzutragen. Anschließend können  Inhaltsstoffe in die Tiefe der Haut eindringen und halten die Hautoberfläche geschmeidig. Folgende Inhaltsstoffe, sollten neben Urea fester Bestandteil der Männerkosmetik sein:

  • DMS: pflegt wie das natürliche Hautsebum und macht die Haut geschmeidig.
  • Shea-Butter: spendet intensive Feuchtigkeit und sorgt für zarte Haut an den besonders trockenen Körperstellen wie zum Beispiel Knie und Ellenbogen. Es hat einen anti-entzündlichen Effekt und lindert Juckreiz sowie Rötungen.
  • Südafrikanisches Virgin-Öl: Mit seinen langkettigen Fettsäuren versorgt es die Haut auf natürliche Weise bis in die Tiefe mit Feuchtigkeit. Es lindert Rötungen, Juckreiz und erzeugt ein Spannungsgefühl bei trockener Haut.
  • Hyaluronsäure: die langekettigen Varianten versorgen die Hautoberfläche mit Feuchtigkeit, die Kurzkettigen dringen in die Tiefe ein und spenden vor allem in der Dermis besonders viel Feuchtigkeit über Stunden estens 4 Stunden.

Herren-Kosmetik ist neben intensiver und hautberuhigender Pflege auch auf Anti-Aging ausgerichtet. Denn auch für Männer ist eine optimale Hautpflege notwendig. Daher sollten Männer auf folgende Elemente achten und vorzugsweise auf Wirkkosmetik setzen. Diese sollte einen gesunden Mix aus wissenschaftlich fundierten und natürlichen Inhaltsstoffen besitzen.

  • Peptide: Sie haben einen hautstraffenden Effekt. Als Wachstumsfaktoren wirken sie sich positiv auf die Kollagen- und Das Bindgewebe wird fester und straffer.
  • Hanfsaatöl: Es beruhigt die Haut vor allem nach der Rasur und pflegt sie geschmeidig.
  • Kokosöl: Mit seinen desinfizierenden Eigenschaften ist Kokosöl ideal für die Haut nach der Rasur und pflegt intensiv sowie beruhigend für den kommenden Tag.
  • Hyaluronsäure: Zwei verschiedene Hyaluronsäuren sind ein Muss für eine hochwertige Pflege.

Die Haut des Mannes ist übrigens „dicker“ als die der Frau

Die männliche hat eine höhere Schichtdicke als bei der Frau. Somit ist die Haut fester und neigt zu weniger Falten. Das führt zu zeitverzögerten Alterungsprozessen. Natürlich spielt aber auch der Lebenswandel eines Mannes immer eine wesentliche Rolle bei der Hautalterung. Schadstoffe wie Nikotin, Alkohol und starke Sonnenbelastung sowie gering ausgebildetes Unterhautfettgewebe lassen die Herren ebenfalls vorzeitig altern. Diese Faktoren stellen oxidativen Stress dar. Die Folgen sind, dass die Schichtdicke der Unterhaut, der Dermis, dünner wird, das Unterhautfettgewebe wird weniger. Antioxidantien in der Pflege können hier auch protektiv und nützlich bei der Kosmetik des Mannes sein.

Hyaluron und Anti-Aging: Diese Hautpflege-Routine eignet sich für Männer

Männer-Beauty hat seine eigenen Gesetze. Die Herren sind oft gerne praktisch orientiert. Hier ein paar kurze Tipps für die Pflegeroutine am Körper:

  • Duschen mit einem rückfettenden Duschgel: Das erspart auch mal das Eincremen. Hier eignet sich das Deep Cleansing Body Wash, dass sich nicht nur für die Haut, sondern auch für die Haare eignet. Dank des milden Tensids trocknet es die Haut nicht aus. Aminosäuren pflegen die Haut beim Duschen. Besonders wichtig ist das Kokosöl mit seiner reinigenden Wirkung und seinem rückfettenden Effekt. Ein angenehmer Duft erfrischt und vitalisiert.
  • Beim Eincremen sollte der Mann vor allem auf die trockenen Stellen wie Unterschenkel, Knie und Ellenbogen acht geben. Diese werden gerne ausgespart. Der Duft sollte dezent sein, so dass das anschließend Eau de Toilette zur Geltung kommt.
Mann wäscht sein Gesicht vor dem Spiegel

Optimale Gesichtsreinigung für Männer mit Peelings und mehr

Die Gesichtspflege-Routine für Männer ist etwas komplexer, da die Rasur als zusätzlicher Schritt hinzukommt und dadurch gewisse Vorgänge beachtet werden müssen. So sollte deshalb die optimale Pflegeroutine aussehen:

  1. Zunächst sollte das Gesicht gründlich mit einer Gesichtswaschlotion gereinigt werden.
  2. Anschließend sollte ein alkoholfreies Tonic die Reinigung abschließen. Am besten eignet sich dafür Mizellenwasser.
  3. Nun kann die Rasur erfolgen.
  4. Danach kommt eine hautberuhigende Creme oder ein Gel zum Einsatz. Die Surgi Boost Face Cream pflegt die Haut optimal, da sie extra für die Bedürfnisse der medizinisch vorbehandelten Haut entwickelt worden ist. Nach der Rasur hat die Haut des Mannes ähnliche Ansprüche, daher eignet sich die Face Cream bestens als Pflege nach der Rasur.
  5. Nimmt man die Pflege vor allem zum Abend besonders ernst, kann auch ein Serum angewendet werden. Dieses schützt die Haut gegen Umwelteinflüsse und hat einen straffenden Effekt. Das geschieht vor allem durch den Inhaltsstoff Vitamin E. Aber auch der Wirkstoff Folic Acid Ferment Extract ist optimal für Männerhaut: Besonders für die Abendroutine eignen sich diese Wirkstoffe, da die Haut diese während der Nacht am besten verarbeiten kann. Er ist für die Widerstandsfähigkeit der Haut gegenüber äußeren Einflüssen verantwortlich.In der kalten Jahreszeit sollten Produkte Vitamin C enthalten. Auch Retinol hilft der Haut an kalten Tagen. Sie hat eine hautstraffende und beruhigende Wirkung. Im besten Fall baust Du diese Inhaltsstoffe in Deine Abendpflegeroutine ein. Sie können nämlich unmittelbar nach der Rasur zu Hautrötungen und zu einem brennenden Gefühl auf der Haut führen.
  6. Achte bei der Pflege darauf, Produkte mit milden, nicht austrocknenden Konservierungsmitteln zu verwenden.

Der Traum von reiner Haut: Die besten Hautpflege-Tipps für Männer

Die Herren, die im Gesicht oder an anderen Körperstellen unter Hautunreinheiten oder Akne leiden, werden empfohlen, regelmäßig eine medizinische Kosmetik zu besuchen. Diese kann fachgerecht eine tiefe Hautreinigung oder aber Peelings durchführen. Sie dienen vor allem zur Verbesserung der Hautqualität und der Feinporigkeit. Sie sollten jedoch vorzugsweise in der kalten Jahreszeit angewendet werden. Denn nach einem Peeling ist die Haut jungfräulich frisch und kann vermehrt zu Sonnenbrand neigen oder Pigmentstörungen entwickeln.

Ein Hautarzt kann für diese kosmetischen Behandlungen ein Rezept ausstellen, denn es werden oft sogar die Kosten von der privaten Krankenkasse übernommen. Darüber hinaus ist die häusliche Pflegeroutine beim Mann weiterhin eine Voraussetzung für eine langfristige schöne Männerhaut.

Mann nimmt Gesichtsmaske ab

Fazit: Männerpflege mit der Kombination Nature meets Science

Die Pflegeroutine der Männer kann heutzutage einfach und schnell auf hohem Niveau erfolgen unter der Verwendung von qualitativ hochwertigen Produkten. Dabei können es auch Produkte für Frauen sein, wie beispielsweise die Seria Cutaneous, die getreu dem Motto „Nature meets Science“ viele der oben beschriebenen Eigenschaften mit sich bringt. Daher kann man diese Pflegefamilie als Unisex-Wirkkosmetik bezeichnen. Zusammengefasst sollten die Herren also auf folgende Eigenschaften achten:

  • Die gründliche Reinigung kann mit milden reinigenden Tensiden und rückfettenden desinfizierenden Inhaltsstoffen wie dem Kokosöl erfolgen.
  • Hoher Anteil an Feuchtigkeit, die auch in die Tiefen der Hautschichten eindringen kann.
  • Natürlich pflegende Inhaltsstoffe für die Beruhigung und Geschmeidigkeit der Haut.
  • Hautsebum nachempfinden mit DMS und Urea für die Pflege der extrem trockenen Hautareale.
  • Hautstraffende Wirkstoffe wie zum Beispiel Peptidkomplexe, die die Kollagensynthese anregen.

Mehr zu Beauty & Pflege bei BEAUTÉ OMAR 

Bei Fragen zu Deiner Haut stöbere doch noch weiter in unseren BEAUTÉ NEWS.